Angaben

Deutschland


ZHAC Architekten, Aachen


HG ESCH


Büros


Schlagworte

Außenbereich, Büros, Innenbereich, Rezeption, Küche, Büro, Verhandlungsraum, Gang, Treppe


SAVE PROJECT

Projektinformationen

Mit einer umfassenden Umbaumaßnahme wurde das Verwaltungsgebäude von Delta Light Deutschland jetzt durch ZHAC Architekten in die aktuelle Interior-CI-Sprache der internationalen Marke übersetzt und gebäudetechnisch ertüchtigt. Mit Umbau, Umstrukturierung und Ergonomie auf Top-Niveau ist eine inspirierende zukunftsfähige Büroarbeitswelt entstanden.

Hybrid aus Showroom und Arbeitsort

In dem eleganten Foyer fallen dem Besucher unterschiedlichste Leuchten ins Auge. Sie lassen die Verschmelzung von Arbeit und Präsentation sofort spürbar werden und machen neugierig darauf, die weiteren Räumlichkeiten und Beleuchtungslösungen zu erkunden.

Ein unterleuchtetes schwarzes skulpturales Empfangsmöbel wird als zentrales Element des Foyers von drei Supernova-Deckenaufbauleuchten hervorgehoben. Deren zusätzlicher indirekter Lichtanteil legt sich als Aureole um jede Leuchte und hellt die weiße Akustikdecke auf.

Nach diesem Blickfang schweift das Auge sofort zu dem markanten schwarzen Leuchtenprofil, das die Arbeitsorte optisch an den öffentlichen Bereich anbindet. Im Wechsel mit Lichtlinien für diffuses Licht nimmt das Shiftline-Profil justierbare Spy-Strahler für die Grundbeleuchtung und zur Aufhellung der Wände (Spy Focus) auf.

Attraktive neue Nutzflächen

In dem heute multifunktional genutzten ehemaligen Präsentationsraum verschmelzen Splitline-Profile mit der geschwärzten Rohdecke. Die an den Profilen montierten Lichtlinien und Spy-Strahler sind getrennt dimmbar und schaltbar und liefern somit immer das richtige Licht für unterschiedliche Anforderungen. Denn der Raum wird neben seiner Cafeteria-Funktion auch für Veranstaltungen, Schulungen und Produktvorstellungen genutzt, die verschiedene Lichtszenarien erfordern.

Ebenso wie im Erdgeschoss konnte hier durch das Einschneiden raumhoher Fenster in die zuvor geschlossene Betonfassade ein helles angenehmes Raumklima geschaffen werden. Für die Kunstlichtbeleuchtung wurden DALI-fähige 3-Phasen-Stromschienen in die durchgängige Akustikdecke integriert und mit Spy-Strahlern für gerichtetes sowie mit abgependelten Streamliner-Profilen für diffuses Licht bestückt. Das Schwarz der Profile und der Leuchten schafft einen starken Kontrast zu der weißen Decke.

Kühldecken-Elemente und Lichtlinien scheinen zu schweben

Im Obergeschoss entstand ein weiteres großzügiges offenes Team-Büro. Die hier eingeplanten Streamliner-Profile mit prismatischen Abdeckungen für die normgerechte blendfreie Bildschirmarbeit sind flächenbündig in die Zwischenräume integriert. Vor dem Hintergrund der geschwärzten Rohdecke scheinen die Kühlelemente und Lichtlinien in den Räumen zu schweben.

Bewusst haben sich die Lichtplaner für den vorwiegenden Einsatz von Profil- und Stromschienenleuchten entschieden. Denn damit sind die Leuchten schnell und einfach durch aktuelle Produktinnovationen zu ersetzen. So lässt sich jederzeit zeigen, wer man ist und was man kann. Durch den Umbau des deutschen Firmensitzes sind weitere Büroarbeitsplätze entstanden, die ästhetische und ergonomische Anforderungen erfüllen und ein komfortables Arbeitsumfeld bieten.

Gleichsam sind sie zur Bühne für das Architekturlicht von Delta Light geworden. Besucher sind willkommen, sich die raumbezogenen lichttechnischen Anwendungen anzuschauen und sich von der außergewöhnlich transparenten und klaren Innenarchitektur inspirieren zu lassen.

Projekte im Spotlight

Zurück nach oben